Herbstblüten


Herbstblüten – Rosenzauber bis zum Frost

Es ist schon unglaublich, welche Ausdauer so manche Rose beim Blühen hat. Ab Mai stehlen sie der blühenden Konkurrenz im Garten die Schau und wer glaubt Regen und Herbststürme halten Rosen auf, der irrt gewaltig :) ….. mit ihren Herbstblüten verzaubern sie den Garten bis zum Frost.

Rose mit Herbstblüte

Klar ab und an legt auch die ‚Königin der Blüten‘ eine kleine Pause ein. Aber bleibt man bei der Pflege der Schönheiten am Ball, dann kann man sich bis spät in den Herbst hinein an immer neuen Blüten erfreuen. Moderne Strauch- und Beetrosen blühen naturgemäß durch. Mann kann aber helfen indem man Abgeblühtes herausschneidet. So motiviert man die Rose immer neue Blüten zu bilden. Auch Wassergaben in Hitzeperioden helfen den Flor lange zu erhalten. Alte Rosensorten, im Handel als ‚Historische Rosen‘ bezeichnet, blühen nur im Sommer. Aber einige Sorten lassen sich durch leichten Rückschnitt nach der Hauptblüte durchaus zum ‚Remontieren‘ (Gärtnerdeutsch für Nachblüte ;)…. ) bringen.

Herbstblüte Rose 'Purple Rain'

Wer also den Ordnungs-Schnitt der Rosen im Hebst möglichst spät macht oder auf den Frühling verschiebt kann sich lange über Rosenblüten freuen. Und auch Rosenblüten mit Raureif haben einen ganz besonderen Reiz.

Rose mit Raureif